Curriculum vitae

1936 Geboren am 14. Mai in Fohnsdorf, Stmk; dort nach der Pflichtschule erst Gärtnerlehrling, dann Gärtnergehilfe im elterlichen Betrieb. Daneben Tanzmusiker mit eigener "Band".
1956 Beginn des Musikstudiums am Konservatorium Graz:
Klavier, Fagott, Blockflöte, Komposition (bei Waldemar Bloch).
1961 Matura an der Arbeitermittelschule Graz, Lehrbefähigungsprüfungen in den drei Instrumenten; Musiklehrer an verschiedenen steirischen Musikschulen.
1965/66 Lehramtsprüfungen in Musik und Deutsch, Gymnasiallehrer an verschiedenen Schulen in der Steiermark. Beginn zunehmend umfangreicher Betätigung als Komponist, Blockflöter, Klavierbegleiter, Dirigent eigener Werke, zumeist für Jugendensembles.
1979Ernennung zum Hochschulprofessor (heute: Universitätsprofessor) für Blockflöte, Lehrauftrag für Formenlehre und Musikanalytik. Doktorat Musikwissenschaft und Germanistik.
1993Wahl zum Präsidenten des Steirischen Tonkünstlerbundes,
1995Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens des Landes Steiermark
2004Emeritierung
2007ff:  Erfolgreiche Aufführung der Oper „Franz Jägerstätter“ in Graz und in Linz. Zunehmend nationale und internationale Erfolge (Deutschland, Ägypten, Ecuador, Estland, Polen, Schweiz) als Komponist von Kammermusik, Chor-, Orchester- und Bühnenwerken. An die 50 Werke sind gedruckt und erscheinen in österreichischen und deutschen Verlagen.
"Pinocchio und der Flötenzauberer" für Blockflöte und Orchester (2010, Maurice Steger gewidmet)
"PiPWeitere wichtige Werke: "Alice im Wunderland-Suite" für Orchester (2011; im Auftrag der Bach-Gesellschaft Salzburg)
Konzert für Steirische Harmonika und Orchester (2013, Andrej Skorobogatko gewidmet; UA.: St. Petersburg)
Konzert für Blockflöte und Blasorchester (2014; für David Hnake, UA. in Sindelfingen)
"Tausedblütennarr", Kinderoper, UA.: 2014 im "Next Liberty", Graz